Sonntag, 22. Oktober 2017

sunday inspiration



jede menge inspirationen habe ich mir mitgebracht. und auch wieder ein paar reisemitbringsel.

in holland kann man einfach herrlich einkaufen. wenn man nicht gerade den sonnenuntergang am meer geniesst ;).







ab heute ist es vorbei mit der kurzen verschnaufpause und ich muß wieder spachtel und lackierrolle in die hand nehmen.

verlinkt mit ines sunday inspiration.


Sonntag, 8. Oktober 2017

freitagsblümchen - zwischen farben und pinsel


freitagsblümchen gehen immer. auch wenn ringsherum alles im chaos versinkt ;). 

ein wenig improvisiert ist es gerade hier. zwischen dosen und lacken, pinsel und abklebeband. 
eine dahlie, ein alium und eine astilbe. als vase dienen zwei leere piccoloflaschen. übriggeblieben vom ersten anstoßen auf`s neue heim.










ein wenig haben wir schon geschafft. die vorher braunen türrahmen strahlen jetzt weiß, die wände sind zum größten teil vorbereitet und warten auf ihren anstrich und auch ein kleines dekolicht hat seinen weg zu uns gefunden. die farben für`s neue heim stehen auf jeden fall fest. viel, viel weiß und eine menge holz und naturtöne.









meine blümchen schicke ich heute zu helga und ihrem holunderbluetchen. noch bis heute werden dort wieder die freitagsblümchen gesammelt.



Donnerstag, 28. September 2017

hallo oktober, auf wiedersehen september...


wenn sich der august noch mit der frage beschäftigt hat, ob in die stadt zurückkehren oder nicht, stand jetzt im september eigentlich alles unter dem thema verkaufs- und kaufabwicklung. 

kürbissuppe, kastanien sammeln oder herbstdeko blieben blogthemen bei vielen anderen gern gelesenen bloggern. hier rauchte stattdessen der kopf bei der parkettauswahl nebst kompletter wohnraumgestaltung. himmel, was da alles in die entscheidungsfindung mit reinspielt, wenn man einmal wirklich stramm auf die 50 zugeht ;). bei worten wie altersgerecht und FOTOTAPETE fragte der sohn mit einmal, ob er denn schon anfangen müßte sich sorgen zu machen ;). tztztz...als hätte die auswahl einer fototapete hinter dem bett auch nur irgendetwas mit dem alter zu tun.


zumindest der garten zeigte uns in all seiner pracht und blüte, dass der herbst hier einzug gehalten hat. ganz ehrlich finde ich diesen herbst beim blick aus dem fenster auch viel schöner, als einen korb voller weißer minikürbisse auf dem tisch.











gesehen: bridget jones baby. den ersten teil von bridget jones habe ich gefühlt vor zwei leben gesehen - lach. um so schöner ist es zu sehen, dass auch die liebe bridget reifer geworden ist. zumindest äußerlich ;). ein entspannter fernsehabend und dringend notwendig zwischen hausverkauf und wohnungskauf.


gehört: beruhigende worte vom herrn freund: das wird schon! 


gelesen: mal wieder ein buch über demenz. den titel habe ich gar nicht mehr im kopf, da ich es spontan auf der arbeit gesehen und mitgenommen habe. ich habe nicht viel neues erfahren können, aber es hilft vielleicht im nächsten kleinen machtkampf die eigene mutter besser zu verstehen. und vor allem mit mehr verständnis auf ihre jetzigen bedürfnisse einzugehen.

gegessen: noch nicht einen kürbis! das muß geändert werden!

getrunken: merlot. wie herrlich, abends einfach bei einem glas abzuschalten und sich durch die internetwohnwelten zu klicken. und zu merken, bei mir ists eigentlich auch ganz schön ;).


getan: parkett gestapelt.

gelacht: über bridget jones. steckt nicht eigentlich in jeder von uns ein wenig bridget?

gefreut: über die neue familie für mein haus.


geärgert: über eine völlig misslungene anlieferung und dem sich anschließenden ärgerlichen telefonkontakt.

geplant: eine woche urlaub. 



























ein paar der neu gepflanzten gräser und stauden werden sich ganz sicher auch auf meinem stadtbalkon widerfinden. die echinacea und die crocosmia gehören ganz bestimmt dazu. und auch das zebragras und eine niedrigwachsende art von chinaschilf werden mich ins neue heim begleiten. 

es soll doch alles so schön heimelig bleiben wie bisher ;).






Sonntag, 24. September 2017

wer die wahl hat...



wer die wahl hat, hat die qual.

nicht nur heute auf dem wahlzettel.

bei mir stapeln sich gerade die parkettmuster. in die engere wahl gekommen sind drei unterschiedliche parkettböden. einer, von einem großen markenhersteller, der andere ein no name parkettboden. und dann gibt es ja immer noch den präferierten korkboden. 










gut, dass die möpp in jeder entscheidungssituation immer mitten bei ist. die mittlerweile angekommene fototapete ist in jedem fall schon einmal von ihr geprüft und abgenommen. 

ob sie da sitzt und vielleicht aufs meeresrauschen wartet, kann ich euch nicht sagen. ihr gesichtsausdruck scheint mir aber irgendwie ratlos.






wir machen uns jetzt auf ins wahlbüro und verbinden das gleich mit einem extragassigang. die möpp politisch unterwegs, sozusagen ;). 



Dienstag, 19. September 2017

moodboard - früh morgens am meer...

geht es euch eigentlich auch so, dass ihr euch am ende eures urlaubs wünscht, es müßte eigentlich genau umgekehrt verteilt sein, 30 tage arbeit und den rest des jahres urlaub? nach meinem letzten urlaub am meer ist es mir schon sehr schwer gefallen, am ende der urlaubswoche den koffer zu packen und wieder zurück in den alltag zu kehren. deswegen freue ich mich auch sehr darauf vor dem großen renovierungs- und umzugsstress noch einmal für ein paar tage an`s meer fahren zu können. 

und diesmal habe ich mir vorgenommen noch mehr eindrücke und ideen für`s neue heim mitzunehmen. schön ruhig soll es werden, in gedeckten farben und naturtönen. (m)eine kleine wohlfühloase mitten in der stadt.












foto h&m home

foto pinterest: resinence beton mineral


foto pinterest





xxx

















1. KRUSNING Hängeleuchte Ikea
2.GODMORGON/ODENSVIK Waschbeckenschrank Hochglanz Ikea
   STORJOM Spiegelschrank Ikea
3.EOS Pendelleuchte
4.FLADIS Korb Ikea
5.RESINENCE BETON MINERALE  obi
6.SINNERLG Dose mit Deckel Ikea
7.HAY Loop Stand Tisch
8.INFRAROTSAUNA artsauna




















ich kann es eigentlich kaum noch abwarten endlich den schlüssel der stadtwohnung zu bekommen, und dann endlich mit der umsetzung aller ideen anfangen zu dürfen. 

aber vorher geht es noch einmal ab in den kurzurlaub :).




Montag, 18. September 2017

sunday inspiration




ist das bild hier unten nicht einfach nur herrlich?

es ist eines von vielen lieblingsbildern aus dem letzten zeelandurlaub. 

es war gerade mal  sechs in der früh am ersten morgen nach der anreise. zuhause drehe ich mich zu der zeit lieber noch einmal um und genieße die letzte stunde in den kissen. doch am ersten tag im urlaub ist das immer anders. meine beiden hundedamen sind regelmäßig so aufgekratzt vom ersten tag der anreise, den neuen eindrücken und den durcheinander gekommenen rhytmus, dass sie dann schon eine gute stunde eher an der schlafzimmertüre stehen und ihre morgenrunde verlangen. da hilft alles nichts. da heißt es die beine aus den bett zu schwingen, sich den jogger drüber zu ziehen und sich die hundeleinen zu schnappen. entschädigt wird man dafür dann aber mit einen fast menschenleeren strand und einer sagenhaften stimmung. die läßt sich auf fotos kaum einfangen.




es liegt noch ein wenig grau über den morgen, aber ein helles blau läßt sich schon leicht erahnen. die luft ist noch angenehm kühl, so daß ich den reißverschluß meiner sweatshirtjacke noch ein wenig höher ziehe. zum glück habe ich auch im sommerurlaub immer einen leichten schal oder ein tuch dabei. für die beiden hundedamen ist das jetzt die schönste zeit am tag. ich sitze im sand und sehe den beiden zu, wie sie sich gegenseitig übermütig durch den sand jagen. die alte verliert schnell die lust daran und fängt an sich im sand zu wälzen. die möpp schaut jedesmal fasziniert dabei zu und meint, es könnte sich dabei um ein neues spiel handeln. unterbrechungen bei ihrer wälzzeremonie mag meine alte hündin aber gar nicht, und so wird die jüngere jedesmal harsch in ihre grenzen gewiesen. enttäuscht kommt sie dann schnell zu mir rüber gelaufen und möchte getröstet werden. jaja, die welt kann so ungerecht sein zu kleinen möpsen ;). 

aber nicht an diesen morgen. denn da ist einfach alles nur wunderbar.












habe ich euch ein wenig mitnehmen können in unseren morgen?

wenn ja, dann freut mich das. mich inspirieren die letzten urlaubsfotos sehr. das foto hier oben habe ich mir sogar auf fototapete ziehen lassen. im neuen domizil bekommt diese ihren platz am kopfende des bettes im schlafzimmer. so kann ich in zukunft jeden morgen einfach so perfekt in den tag starten :)).



verlinkt mit sunday inspiration bei ines.



Donnerstag, 14. September 2017

von tagträumerinnen und sitztestern


ja wirklich...

seit einer halben stunde sitze ich hier auf 2,136 qm korkparkettboden und teste. 

wer 15 jahre lang auf fliesenboden ohne fußbodenheizung gelaufen, gestanden, gekniet oder gesessen ist, der testet eben aus. und gerade eben wird hier der korkboden getestet. allergikerfreundlich, da antistatisch. wärmedämmend, fußwarm, trittelastisch, schalldämmend... . richtig verlegt soll er sogar für badezimmer und feuchträume geeignet sein. mit einen seiteblick zur möpp scheint mir auch das nicht zum nachteil zu sein. 

die liste der vorteile liest sich gut. da frage ich mich, warum der boden nicht überall zum liegen kommt. wahrscheinlich ist er, zumindest in meiner generation, noch stark assoziiert mit kindertagesstätten der 70er, ökobuden und gelb-, blau- und orangegestreiften strickpullis. ihr hört das trauma meiner kindheit aus dem letzten satz heraus? tatsächlich ist dieser pulli zusammen mit mir als trägerin, einen bunten plüschpapageien unter dem arm geklemmt, auf zahlreichen kindergartenfotos zu sehen.

ich war also zunächst gar nicht so begeistert als der herr freund, auf der suche nach einen geeigneten bodenbelag für die neue heimat, auf besagten korkboden aufmerksam wurde. es war bei mir also erst liebe auf den zweiten (dritten, vierten) blick.

vorrangegangen ist der wunsch nach einen gerade angesagten betonboden, ein veredelter, polierter estrich, der in einem riesigen, hellen, loftähnlichen raum seinen industriecharme wirken läßt. 

dass es sich bei der neuen heimat um 3 zimmer, küche, diele, bad von zusammen lediglich 88 qm handelt, war mir in meinen tagträumen dabei ziemlich egal.  

habt ihr auch gerade ein großes RUMMS gehört? das war ich und mein fall, als ich realisiert habe, dass polierter estrich auf 34 qm wohnzimmerraum eher ausschaut, als hätte jemand vergessen den bodenbelag zu verlegen. ein zweiter (dritter, vierter) blick auf den vom herrn freund präferierten korkboden hat dann geholfen, sich für einen in bundesdeutschen haushalten üblichen parkettboden zu entscheiden. 

nur für welchen parkettboden soll man sich bei der riesigen auswahl nur entscheiden? stabparkett, fischgrät, industrieparkett, ein mosaikparkett.... kork?

und deswegen sitze ich jetzt hier seit mehr als einer halben stunde und teste.


















fühlt sich gut an. irgendwie...

und irgendwie sind auch die neuen korkböden heute gar nicht mehr so oldschool.






foto haro




kork ist hier übrigens auch sonst gerade ein thema:



 fotos ikea


und noch aus der sinnerlig kollektion:



gefunden bei by-boo:


foto by-boo










mögt ihr kork eigentlich auch gerade so gerne wie ich?