Montag, 1. Mai 2017

hallo mai, auf wiedersehen april. mein monatsrückblick april.



gesehen bei frau frieda und für nachahmenswert empfunden.

der april war so voll mit ereignissen, dass es eigentlich bis zum sommer reichen könnte ;). wunderschönes war dabei, aber auch ein (sehr) kaputtes auto und viel telefoniererei und warten auf die werkstatt. den urlaub haben wir uns davon trotzdem nicht vermiesen lassen und haben uns stattdessen vom kleinen corsa nach hamburg fahren lassen, der das trotz vieler unkereien auch prima geschafft hat.





gesehen:
gleich zwei theaterstücke und ein musical. in hamburg das stück arsen und spitzenhäubchen im ohnsorgtheater und hinter dem horizont, das musical mit den liedern von udo lindenberg. zurück zuhause haben wir in  düsseldorf in der komödie das stück tratsch im teppenhaus gesehen. unbedingt sehenswert und noch bis mitte mai anzuschauen!

gehört:
jetzt schon zum dritten mal live ein konzert von philip poisel. es war diesmal recht viel los auf der bühne. vielleicht lag es ja auch am titel der neuen platte: mein amerika.

gelesen:
die städteführer hamburg und berlin.

gegessen:
viel zu viel. aber sehr gut. unter anderen aber mein erstes fischbrötchen auf dem hamburger fischmarkt.

getrunken:
elasten gegen falten. höre ich da jetzt etwa jemanden lachen???? versuch mach kluch...ich werde berichten ;).

getan:
das zimmer des jüngsten auf vordermann gebracht und vorzeigbar gemacht.

gelacht:
über heidi mahler, in der paraderolle ihrer mutter heidi kabel, im stück tratsch im treppenhaus.

gefreut:
über die neuen schränke im nähzimmer, was nun auch ankleidezimmer geworden ist.

geärgert: immer noch über die erhöhten ticketpreise bei viagogo. für ein ticket im wert von 35,85 euro satte 65 euro bezahlt. unter dem pseudonym bestplatzbuchung!!! satte 45 euro versand und bearbeitungsgebühr sind noch dazu berechnet worden. gesehen haben wir philip und seine band dann als stecknadelköpfe auf der bühne :(. <<besser kann man sein geld ja nicht vedienen viagogo.>> 
von uns gibt es dafür ganz klar den daumen runter!

geplant:
eine kleine feuerstelle im garten. 






















Kommentare:

  1. Wow! So viel los bei dir. Vom Konzert habe ich hier in der Zeitung gelesen. Und die Wand ist grandios geworden, fordert geradzu heraus, tolle Kunst aufzuhängen.
    Einen erholsamen Feiertag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank für das lob aber was soll ich sagen ;)? die wand dient nun beim herrn sohn mit einer durchgehenden hakenleiste als umfunktionierter kleiderschrank. meine hoffnung dabei ist, so bleibt der fußboden von getragener wäsche, rucksack und sonstigen kram frei. aber vielleicht kann man bei am haken hängender jeans ja auch von kunst sprechen ;)? bei der jugend ist weniger an der wand wohl mehr. mein vorschlag etwas nettes an die wand zu hängen ist sofort abgelehnt worden. liebe grüße zu dir, sabine

      Löschen
  2. Wie schön, das war ein lenhafter und ereignisreicher Monat. Tolle Hamburgbilde!
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank. die bilder in hamnurg sind diesmal ausschließlich mit dem handy fotografiert. das wetter war so unberechenbar, dass ich die kamera gar nicht auf ausflüge mitnehmen wollte. liebe grüße zurück, sabine

      Löschen
  3. Was für ein toller Monat es doch gewesen sein muss, Sabine! Unglaublich von wie vielen schönen Erlebnissen Du jetzt zehren kannst.. einfach klasse! Zurück zu Hause?? In Düsseldorf?! Du bist wohl doch umgezogen, was?! Kein Wunder, dass meine Post nicht bei Dir ankommt ;)) Die Wand im Jungenzimmer (öööhem.. liest er hier mit??) gefällt mir total gut. Auch das Poster an der Tür lässt mich vergnügt schmunzeln.. (es könnte auch bei uns hängen ;)) Ohnsorg-Theater habe ich als Kind immer in SW mit meiner Oma geguckt, wenn meine Eltern kegeln waren. Kegeln.. kicher.. uupss.. das verrät echt wie alt ich schon bin.. kicher!! Wie war das nochmal mit dem Trunk?? Ich erwarte Ergebnisse!! Ganz liebe Grüße und Dir einen wunderbaren Wonnemonat Mai! Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der april hatte es wirklich in sich :). jetzt ist aber auch erst einmal schluß damit bis zum sommer. soooooo lange muß ich nämlich auf den nächsten urlaub warten ;). und der ist auch nur recht kurz. macht ja nichts. zuhause ist auch schön. und umgezogen bin ich nicht. ich habe dir dazu noch eine mail geschickt. jahhhhaaaa, wir werden alt. ohnsorgtheater war bei uns zuhause mit der mama immer ein highlight im fernsehen. heute ist das wohl gntm mit heidi oder die superstars, wo noch alle familienmitglieder zusammen vor dem fernseher hocken ;). ganz liebe rüße zu dir, sabine

      Löschen
  4. Ähhh... also... was diese Elastensache (noch nie gehört) betrifft, ich bin interessiert!! ;-))
    Und ich bin sehr beruhigt Wände-Anspinselfotos zu sehen (grins).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja schau, jetzt werden schon die kurzen abwesenheitszeiten der mitbewohner genutzt um weitere wände zum streichen zu finden ,). neee, das zimmer hatte eine rundumerneuerung bitter nötig. und ich dachte schwarz ist in diesem zimmer wohl langlebiger als weiß. obwohl von weiß kann man vom vorher-zustand auch nicht wirklich mehr reden ;).
      mein elastenversuch ist mitten drin. da kann ich ja noch keine geheimnisse ausplaudern. frau will ja auch nicht, dass plötzlich alle um sie herum faltenfrei sind. ich will ja schon zwischen allen alten frauen herausstechen - lach. empfohlen ist eine 8 wochen kur. wenn die werkstatt den kostenvoranschlag fürs auto nicht noch einmal überdenkt, sehe ich die acht wochen doch stark gefährdet. dann sind wir nämlich pleite ;). liebe grüße zu dir, sabine

      Löschen
  5. Vielleicht sollte ich unser gesamtes Wohnzimmer schwarz streichen? (auch da kann man von weiß nicht mehr wirklich sprechen!) Werkstattkosten sind wirklich grausam, ich fühle mit dir, aber hey, ich wohne ganz weit weg, meine Nicht-Falten (hahaha) würdest du gar nicht zu Gesicht bekommen ;-))
    Schönen Tag noch
    (juhu, es regnet nicht)
    Jutta

    AntwortenLöschen