Montag, 29. August 2016

makromontag


gibt es ihn überhaupt noch? den makromontag?

gerne habe ich die damals neue nikon dafür ausprobiert. in der letzten zeit ist es aber weniger geworden. die raupe hier war daher eher ein zufallstreffer. ein fund in der heimeligen kräuterkiste, von deren entstehung hier immer noch nicht geschrieben wurde. von nahen ist das tierchen sogar recht possierlich mit all ihrem flausch drumherum. fand wohl auch unsere paula, die gleich mit ihr auf tuchfühlung gegangen ist. bei insekten, egal welcher art, muß man unsere vorwitznase stets etwas zurück halten. so manche ameise wurde schon probeweise mit der zunge aufgenommen, um dann schmerzhaft wieder ausgespuckt zu werden. gelernt hat die möpp allerdings nicht daraus...











und da heißt es doch immer

aus schaden wird man klug...






dem ist wohl nicht so ;))).

die möpp guckt zumindest ganz schön blöd aus der wäsche.



Kommentare:

  1. OMG... der Hund.... das ist ja ein supertolles Foto!!
    Großartig!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  2. So, so.. eine Kräuterkiste?! Und eine neue Kamera?! Ist denn das zu glauben?? Beides echt toll ;)) Genau übrigens wie das Foto von Paula.. sie ist aber auch eine Schönheit ;) Ob die Aktion "Makromontag" noch besteht, weiß ich gar nicht so genau.. hhhmmm! Aber ich denke doch, ich habe den Hinweis auf die Verlinkung heute schon ein paar Mal gesehen. Euch eine wunderbare Woche, Nicole (die heute im Wald pläddernass geworden ist.. mmpf!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, die kamera ist nun schon drei jahre alt. sie wird nur noch wenig für solche fotos aus dem schrank gezogen. für unterwegs ist sie mir häufig viel zu viel mitzuschleppen. aber für einen schnappschuss aus dem heimeligen garten nehme ich sie gern. mit teleobjektiv hat man da bei den hundedamen einfach mehr glück, wenn sie sich unbeobachtet fühlen ;). hier ist es über tag trocken geblieben. sturm und regen kamen in der nacht. liebe grüße zu dir, sabine

      Löschen