Samstag, 20. August 2016

freitagsblümchen - blümchen wechsel dich und ein neues layout


ein hahnenkamm, drei gerberablüten, zwei röschen und eine blaue filigrane schönheit. befreit aus einer steifen pinkfarbenen manschette und umrankt mit ein wenig efeu aus dem heimeligen garten, wurde aus diesen ohnehin schön hübschen, mitgebrachten sträußchen ein mädchenhafter traum in rosa.

und auch wenn rosa jetzt nicht zur alltäglichen heimeligen farbpalette gehört, hüpft mein mädchenherz doch gleich immer ein wenig höher, wenn mein blick beim arbeiten am pc auf das sträußlein fällt.




nach dem fotoshooting ging es für das sträußlein nämlich gleich auf den platz der plätze. dem heimeligen wohnzimmertisch. 

gerade einmal an  120 cm durchmesser spielt sich hier  alles ab. hier wird gegessen, getratscht, es werden pläne geschmiedet, gemalt, und ab und an sitzt selbst die möpp mit dabei und schaut, ob sie von ihren platz aus nicht was vom tisch ergattern kann. und wenn nicht schon unser sofa meine kommandozentrale wäre, dann wäre es ganz sicher der platz am wohnzimmertisch.







meine blümchen schicke ich mit etwas verspätung zu helga und ihrem holunderbluetchen. denn dort werden werden, wie jeden freitag, eure freitagsblümchen gesammelt.

klickt euch mal rüber.

und ich arbeite mal weiter an meiner blogaufhübschung, und versuche text und bild in den alten posts wieder untereinander zu bringen. wenn einer dazu einen tipp für mich hat, gerne her damit. 





Kommentare:

  1. Tolle Blümchen und dein Design gefällt mir auch!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir liebe ines. mir gefällt deine seite auch sehr, sehr gut. auch wenn unsere wohnstile wohl völlig unterschiedlich sind ;). die liebe zu wohnbüchern haben wir aber wohl gemeinsam. danke für deinen besuch bei mir und liebe grüße zurück. sabine

      Löschen
  2. Farblich ein hübscher Blickfang dein Sträußchen. Gute Idee mit dem Efeukränzchen. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank. das efeukränzchen war praktisch aus der not heraus. pinkes drahtgeflecht passten mir so gar nicht zu den zarten röschen. grüße zurück, sabine

      Löschen
  3. Hab mich erst erschrocken wegen der großen Augen :-) war bei dir ja immer ein weißer Hintergrund im Header...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der blick von der möpp kann schon ziemlich verstörend sein - lach. aber erschrecken wollten wir nun wirklich niemanden damit ;). vielleicht ist das foto hinter dem header auch einfach etwas zu groß geraten? wir probieren hier ja ab und an einfach rum. nichts bleibt für die ewigkeit. uns war nach farbe. ein zustand der sich auch in den heimeligen räumen mehr und mehr ausbreitet. liebe grüße zu dir, sabine

      Löschen
  4. Ein hübschen "Blumenkörbchen", liebe Sabine, nostalgisch und doch wieder nicht. Die Idee mit dem Efeukränzchen ist klasse, Manschetten mag ich ja auch so gar nicht...
    Zum Header : ich glaube, ich würde das Foto von der Möpp einfach weglassen....sorry liebe Paula !!! Nur der Schriftzug und der Scherenschnitt, das fänd' ich sehr gelungen :-)
    Ganz herzliche Grüsse und einen entspannten Sonntagnachmittag, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das körbchen ist in wirklichkeit ein übertopf. für rundgebundene sträuße verwende ich die ganz gerne. ab und an kann das wohnzimmer ein wenig natur in material und farbe vertragen. neben der sonst eher klaren einrichtung bringt es angenehme wärme in den raum. mit dem foto hast du wahrscheinlich recht. die arme astrid war auch schon ganz erschrocken ;). hier und jetzt also wieder klein und ohne farbe - lach. grüße zurück, sabine

      Löschen
  5. Antworten
    1. ja, aber nü heult die möpp seit gestern in ihre kissen - lach. du weisst ja, wie sie ist ;)... .

      Löschen