Freitag, 20. Mai 2016

wohnfühlen

heute fühlen wir uns in zarten apricottönen ganz wunderbar wohl. immer noch vor der ozeanblauen wand im wohnzimmer. 

und ich bin immer noch überrascht wie wandelbar diese farbe ist. je nach lichteinfall oder farbakzenten wirkt sie an manchen tagen fast schon wie ein tiefdunkles grün. egal wie, sie gefällt!

eine fast schon verblühte protea, apricotfarbene rosen, und eine spinnen chrysantheme (chrysantheme morifolium) zieren heute hier den esstisch.











das buch wohnfühlen herausgegeben von clay ide, und fotografiert von alan williams ist so leider nur noch im modernen antiquariat erhältlich. dafür ist es von der ursprünglichen preisbindung aufgehoben und für einen schnäppchenpreis zu bekommen .ein bischen nachforschen lohnt hier also in jedem fall.

meine blümchen schicke ich wieder zu helga. da werden heute, wie an jedem freitag,  die freitagsblümchen gesammelt.

euch ein schönes wochenende. ich hoffe ja auf ein wenig sonne. gerade eben haben wir hier nämlich das projekt sonnendeck beendet, und frau heimelig und die möpp sind ganz wild darauf ihren poppes aufs frisch gelegte holz zu parken.



Kommentare:

  1. Zwar kommen Deine Röskene kraftvoll orange herüber, aber das tut der Schönheit und dem Flair des Raumes keinen Abbruch ;)) Deine Blümchen sind wunderschön, Sabine! Hast Du sie geschenkt bekommen? Gerade eben ist mein Großer in die Stadt gefahren.. kicher..! Wie gut, dass wir einer Metropole wohnen ;)) Wenn ich heute nach draußen schaue, wird mir ganz anders. Es regnet Bindfäden. Voll oll. Allerdings das richtige Wetter um es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen. Mit 'nem guten Buch und dem Julie-Hund auf den Füßen ;) Danke übrigens für den schönen Buchtipp, werde mal Ausschau danach halten. Liebchen mein, ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende und drücke Dich und die Möpp dolle ;)) Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kraftvoll orange? ehrlich? da hat die heimelig wohl wieder ihre brille nicht aufgehabt. ja, das sind geschenkte blümchen. die heimelig wäre viel zu geizig für solch gebundene sträußchen. darf man so etwas überhaupt sagen? ich gelobe besserung und habe sogar schon ein neues buch im auge, was das binden von sträußchen angeht. lieb zurück gegrüßt, sabine

      Löschen
  2. Liebe Sabine, dein Sträußchen ist wunderschön.....
    Er gefällt mir total gut....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine, in meinem ganzen Familienbuhei habe ich gar nicht mitbekommen, dass du wieder Posts verfasst. Wie schön! Schon wegen der Wand werde ich wieder regelmäßig vorbeischauen 😉
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die wand... HACH. hier immer noch der hingucker :). so ein bissken farbe im raum macht schon gewaltig stimmung. schön dich hier wieder zu lesen. und glückwünsche zum allerkleinsten m. sabine

      Löschen