Samstag, 28. Mai 2016

von cocktails, dem heimeligen anbau und gärtnern unter sich


wir sind ja in kontakt. soll heißen wir blogger unter uns schreiben und kommunizieren ja untereinander. wir machen das zum beispiel ganz gerne hier . die alex und die holde gärtnerin sind im frühjahr schon immer ganz fleißig. nicht so die olle heimelig. die hat ja jetzt allles aus dem garten rausgerupft und sich `ne richtige chilloutarea geschaffen. haben wir so dann auch kommuniziert (siehe unten). 

<<hier stehen nur noch relaxsessel und ein großer tisch. nicht zu vergessen das neu dazu gewonnene sonnendeck.der grill wird bei bedarf aus der garage geholt. auf bio müssen wir uns nun wieder beim einkauf verlassen. aber dafür gibt es hier kein gequäke in den beeten mehr wer hier mit wem, und wer mit überhaupt niemanden. um uns ein wenig selbst zu quälen haben wir das sensibelchen (die hortensie) noch behalten. die steht jetzt neben dem auch noch zugelassenen buchs. bisher bleibtse still und wirft mit satten grün nur so um sich. die knospen lassen noch auf sich warten. aber das sind wir ja von ihr gewohnt. in einer miniecke haben wir noch minze verscharrt. für die cocktails, klar! klingt sicher sehr ernüchternd für die holde gärtnerin. aber was soll ich sagen? der rasen, der kommt! und gras geht ja bekanntlich immer. lieb gegrüßt, vonne couch, sabine&paula>>

aber die heimelig wäre nicht die heimelig, wenn sie nicht auch nen bischen was ehrgeiz hätte, was die pflänzekes hier im garten angeht. so nen bissken was in heimischen anbau sozusagen will ich euch auch noch bieten können. und da ja hier nun nur noch die minze steht, da zeig ich euch eben den cocktail der wahl an heimeligen loungeabenden. 






Für ein Glas Mojito braucht ihr:


  • 6 Zweige Minze
  • eine Limette
  • ein Teelöffel Rohrzucker (weiß und möglichst fein)
  • 6 Centiliter Rum (weiß)
  • Gecrushtes Eis
  • Wasser (Soda)


So mixt ihr einen Mojito:

1. Minzzweige in ein Glas geben, einen Zweig für die Deko lassen.
2. Die Limette in zwei Hälften schneiden.
3. Den Saft beider Hälften über dem Glas ausdrücken.
4. Den Rohrzucker ins Glas streuen.
5. Rum dazugießen.
6. Das Gemisch zerdrücken.
7. Das gecrushte Eis hinzufügen und es mit Sodawasser auffüllen.
8. Alles gut verrühren und das Glas mit dem verbliebenen Minzzweig dekorieren.





so geht das! und jetzt braucht ihr euch auch nur noch ne schöne stelle im garten, auf dem balkon, ...suchen, euren poppes dort hinverpflanzen und genießen. nen bissken gärtnern muß halt eben sein. so für das heimelige gewissen sozusagen.




für diejengen, für die alkohol auch eine gewissensfrage ist, geht das ganze natürlich auch ohne alkohol.
ihr giesst den cocktaill dann zu 3/4 mit tonicwater und 1/4 mineralwasser auf. schmeckt genau so gut und ist super erfrischend.




und für die, die jetzt glauben hier säuft sogar der mops, ....nöööö. natürlich nicht.

die möpp ist gar nicht hinter dem  mojito her, fand aber die limetten auf dem tisch (fürs foto) höchst interessant. und hat sich auch tatsächlich noch während des shootings eine vom tisch geklaut. aber den mojito, den mußte ich dann ganz alleine trinken.

euch ein schönes wochenende. vielleicht mit einem mojito?










Kommentare:

  1. Na, dann Prost, Sabine.. hicks!! Mojitos habe ich noch nie getrunken.. aber sie sehen wunderbar erfrischend aus.. mit Eis und Minze! An einem lauen Sommerabend kann ich mir das gut vorstellen ;)) Ich hätte gerne gesehen, wie die Möpp auf die Limette reagiert hat.. sooo sauer!! Gerade heute wünschte ich mir mein Garten wäre so wie Deiner.. warum um Himmelswillen.. braucht macht soviel Rasenfläche.. grrrrrrrs.. und Gemüse aus dem Bioladen sieht sowieso viel besser aus.. seufz! Tschökes, Nicole (die jetzt mal die Jungs aus den Betten schmeißt. Wer hat denen eigentlich erlaubt, auszuschlafen?!! Tsss.. meine Rache für die ersten 5 Jahre ;)))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja so ein reduzierter garten ist schon was feines. wenn du erst mal mit der umsetzung fertig bist, dann kannste auch mal genießen ohne direkt wieder das unkraut im blumenbeet im auge zu haben. rasen muß hier allerdings auch immer noch gemäht werden. und hecke und buchs schneiden, und terrassenholz streiichen sind auch noch regelmäßige arbeiten. darauf noch einen mojito oder heute doch lieber nen tässchen grünen tee. hier regnet es gerade wie aus eimern :(. lieb zurück gegrüßt, sabine

      Löschen
  2. Hier kann die holde allerdings noch was lernen ☺.Ich hatte ja wieder keine Verbindung und nu komm ich genau richtig zum saufen, da soll doch ma einer sagen ich hätt kein Timing. Der Möpp mit de Beute.☺ Mojito kann, musste man vor Jahren auch ganz ohne Minze trinken, in Kuba, wenn der Flieger mal wieder keine Minze mitbringt.☺ Heut könnt ich denen riesen Carepakete schicken. Lieb gegrüßt vonne Bank.die Holde Gärtnerin ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, setz dich mal mit bei. ob mojito ohne minze wirklich so erfrischt? da bin ich skeptisch. heute geht die minze allerdings mit in den tee. siehe oben. das wetter zeigt sich heute eher unfreundlich :(. grüße an die holde, sabine (vonne couch statt sonnendeck)

      Löschen
  3. Die Heimelig... die weiß wie man sich's schön macht.
    Erst richtet sie ihren Graten schick her und dann wird darauf gechillt.
    So ist es richtig!
    Ja und Pfefferminze findet man in meinem Gärtchen selbstverständlich auch. Mehrfach sogar, hoho!
    Liebe Grüße, weiterhin fröhliches Relaxen und einen schönen Sonntag
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann komm auch noch mit bei. sind ja drei sesselken auf dem sonnendeck zum gemeinsamen chillen. bring die minze ruhig mit. ob tee oder mojito entscheiden wir dann spontan ;). liebe grüße zu dir, sabine

      Löschen